Tagesarchiv Myra Canyon Ranch

Die längste Strecke…

Myra Canyon Ranch
Fotostop in Greenwood
Fähre über den Kootenay Lake
Fähre über den Kootenay Lake

… hatten wir heute mit insgesamt 562 km zu bewältigen. Nicht von schlechten Eltern, oder?! Aber, back to this morning.

Die Ranch zu verlassen, fiel uns schon sehr schwer. Die netten Leute , die vielen Tiere und die Landschaft…, hier ist einfach ein Ort, an dem man mal wieder zu sich selbst finden kann. Alle Alltagsprobleme sind hier ganz weit weg. Aber es half ja nichts, um 9:30 Uhr brachen wir auf nach Cranbrook. Viel zu spät, wie sich später zeigen sollte! Zunächst gings durch herrliche Obst- und Weinplantagen. Fotostop hier und da, schnell verzettelt man sich zeitlich.

Nach ca. 320 km wählten wir die landschaftlich schönere Strecke mit einer Fährfahrt über den Kootenay Lake ( ca. 45 min Dauer). Die Wartezeit bis es los ging, konnten wir natürlich nicht vorher berechnen. Am östlichen Ufer des Sees galt dann auch noch die „Mountain Standard Time“, was zur Folge hatte, dass wir die Uhr eine Stunde vorstellen mussten. So wurde die Zeit doch recht knapp und wir „flogen“ die restliche Strecke von ca. 180 km buchstäblich über die Strassen. Um so wärmer wurden wir dann aber gegen ca. 20 Uhr im Cedar Heights B&B in Cranbrook begrüsst. Nun erstmal alles sacken lassen! Schnell noch ein Dinner im “ Heidi`s “ im City Center von Cranbrook und dann ins Bett. Schliesslich wollen wir morgen für unseren Abstecher über die U.S.-Border nach Montana fit sein. In Cranbrook waren die Bürgersteige eh schon hochgeklappt.

Bis morgen mit LG Marlis & Uwe

Vancouver – Kelowna

Othello Tunnel
Eisenbahntunnel gebaut 1913-1916
Myra Canyon Ranch

Hallo Fangemeinde,

der Roundtrip hat begonnen, die ersten 405 km liegen hinter uns und es gab viel zusehen. U.a. die Othello-Tunnel bei Hope. Das sind historische stillgelegte Eisenbahn-Tunnel im Coquihalla Canyon.
Hallo Hardy, erinnerst Du Dich? Vor acht Jahren waren wir hier bei heissen 30 Grad, heute hier bei 15 Grad und strömendem Regen. Aber macht nichts, wir sind gut ausgerüstet.
Weiter gings über Merritt nach Kelowna und gegen 15 Uhr sind wir dann auf der Myra Canyon Ranch angekommen. Kelowna liegt im wunderschönen Okanagan-Valley, einem riesigen Obst- und Weinanbaugebiet. Die Ranch wird von Schweizern geführt, hat vier Hunde, genauso viele Katzen und Pferde zu bieten, aber leider reichte unsere Zeit nicht mehr für einen Ausritt.  Dafür sitzen wir jetzt zum Sonnenuntergang mit einer Flasche Merlot eines ansässigen Weingutes hier auf der Aussichtsterasse der Ranch und lassen es uns gut gehen.

LG Marlis & Uwe

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.