Ankunft Hyder - Alaska

Liebe Blogfreunde, heute mal ein kleines Resümee: Inzwischen liegen ganz genau 4000 km Wegstrecke hinter uns, wir haben den nördlichsten Punkt unserer Rundreise erreicht, und ( ich bin schon ganz traurig ;-(  ) in neun Tagen ist der ganze Spass schon wieder Geschichte. Na ja, aber wir leben ja in der Gegenwart und da zählt nur der Augenblick.

Lachsfang - eine Angel wird nicht benötigt
Historische Indianerdorf bei Hazelton

Somit haben wir heute `ne Menge mehr erlebt als gestern, wo es zwar weite Strecken zu fahren gab, aber kaum was zu erleben. Das war heute anders. Schon der 1. Stop am Hwy. 16 in Moricetown an einem Wasserfall ließ uns endlich das erleben, worauf wir lange warten mussten. Springende Königslachse, die von Indianern mit Netzen aus dem Wasser gefangen wurden. Bis zu 77 cm groß. Ein beeindruckendes Schauspiel. Den 2. Stop machten wir im historisch gut erhaltenen Städtchen Hazelton an das sich auch ein altes Indianerdorf mit originalgetreu erhaltenen Totempfählen (bis zu 100 Jahre alt) anschloß.

Wegweiser in der Wildnis
Berge von Wolken verhangen
Baer Glacier
Ende des Portland-Kanals

Nun folgten so an die 200 km nur durch einsame Wildnis. Alle halbe Stunde kam einem mal ein Auto entgegen. Dann ein Lichtblick, der phänomenale Bear-Glacier tauchte auf. Er reicht fast bis an die Strasse heran und sein jahrtausendesaltes Eis schimmert trotz des Regenwetters himmelblau. Ein irres Naturerlebnis. Nach diversen Fotos gings weiter nach Stewart in BC. Das legt am Ende des Portland-Kanals.  Hier werden wir nun 2 Tage verweilen und uns morgen auf ausgiebige Bärenpirsch nach Hyder/Alaska begeben. Da wir schon nachmittags hier waren, sind wir (von der Neugier angetrieben) noch über die Grenze nach Hyder gefahren, und haben uns diesen kleinen Ort mit gerade mal 95 Einwohnern noch angeschaut.

So, nun hofft mal, dass wir morgen „den ultimativen Bären“ fangen. Bis dahin mit lieben Grüssen

Marlis & Uwe

P.S. (1.) an Hardy: Melde Dich mal, damit wir wissen , ob es Dich noch gibt!

Schon mal reserviert - Hyder (AK)

P.S. (2.) an Norbert & Karin: Also, wir sind ja schon mal auf Suche nach Eurem Quadratmeter Schürfland in Alaska gegangen. Da wir Euch später logischerweise beim Goldschürfen helfen werden, haben wir für uns vier schon mal ein schmuckes Häuschen ausfindig gemacht.  🙂